Universität > FS 2021

Ägyptologische Lehrveranstaltungen im Frühlingssemester 2021

Im Frühlingssemester 2021 werden an der Universität Zürich folgende Veranstaltungen im Bereich der Ägyptologie angeboten:


Schrift und Schreiber im Alten Ägypten

Zeit:Di, 11.15 - 12.00 Uhr
Raum:(online)
Dozentin: Dr. Barbara Lüscher

Im Zentrum der Veranstaltung steht das altägyptische Schriftsystem. Anhand von Beispielen aus der vielfältigen schriftlichen und archäologischen Hinterlassenschaft Altägyptens wird dessen Entstehung sowie Aufbau und Funktionsweise vorgestellt. Auch der Berufsstand des Schreibers, seine soziale Stellung und praktische Arbeitsweise werden thematisiert. Es sind keine Vorkenntnisse in Ägyptologie oder der Hieroglyphenschrift erforderlich.


Die Gebel-Barkal-Stele Thutmosis III. (Klassisch-ägyptische Lektüre)

Zeit:Di, 12.15 - 13.45 Uhr
Raum:(online)
Dozentin: Dr. Barbara Lüscher

Erweiterung der Grundkenntnisse der klassisch-ägyptischen Sprache und Textanalyse anhand der Lektüre der berühmten Stele Thutmosis' III. am Gebel Barkal (nahe 4. Nilkatarakt, mit einem wichtigen Amun-Tempel), einer Art Zusammenfassung seiner Heldentaten und Feldzüge, die der König in den rund 25 Jahren seiner Alleinherrschaft zwischen dem Euphrat und dem 4. Nilkatarakt vollbracht hatte.


Von den Ramessiden zu den Ptolemäern: Ägypten von 1300 - 300 v.Chr.

Zeit:Di, 14.00 - 15.45 Uhr
Raum:(online)
Dozentin: Prof. Dr. Hanna Jenni

Auf die mit Haremhab endende 18. Dynastie folgt die Zeit der Ramessiden (19.-20. Dynastie), unter denen der Name Ramses' II. (d. Gr.) herausragt. Mit der Dritten Zwischenzeit folgt eine Fragmentierung der Herrschaft, die mit der 25. kuschitischen Dynastie beendet wird. Nach der einheimischen 26. Dynastie gewinnen die Perser die Herrschaft über Ägypten. Die folgenden Königshäuser (28.-30. Dynastie) haben nur kurzen Bestand, bevor Alexander d. Gr. das Land erobert und schliesslich die Ptolemäer das Niltal regieren.