Veranstaltungen > Verschiedene Veranstaltungen

Verschiedene ägyptologische Veranstaltungen in Zürich

Lektüre koptischer Texte

Wir sind mitten in der S. ANTONIO VITAE – Versio Sahidica steckengeblieben. Die ausführliche Beschreibung der Biografie finden Sie in den Mitteilungen 1/2017, Seite 7 (Peter Günther). Unser liebenswerter Lehrer, der Koptologe Dr. Matthias Müller/Basel, wird uns auch weiterhin über die schwierigen Stellen hinweghelfen. Die Lektüre findet nach Absprache mit allen Beteiligten im Abstand von 2 – 3 Wochen statt. Wir würden uns freuen, weitere Kollegen, die ein wenig Koptisch-Kenntnisse mitmitbringen, für den Kurs gewinnen zu können.
Infos: Renate Siegmann (re.siegmann@ggaweb.ch)


Museumsführung durch die Ausstellung "Scanning Sethos" im Antikenmuseum Basel

Datum: 4. November 2017, 13.30 – 15.00 Uhr

Diese Ausstellung führt uns gleich auf mehreren Ebenen durch ein Stück ägyptologische Geschichte. Die Entdeckung des Grabes Sethos I. 1817 durch den ehemaligen Zirkuskünstler Giovanni Battista Belzoni war eine Sensation und noch heute begeistert das Grab durch seine unbeschreiblich schöne Dekoration. Das Leben und die Person des bedeutenden Pharao Sethos I. werden beleuchtet. Die in der Ausstellung begehbare Rekonstruktion seines Grabes ist das Werk des Unternehmens factum arte und verleiht dem Besucher einen authentischen Eindruck der thebanischen Ruhestätte dieses grossen Königs.

Anmeldung bei Fabienne Haas Dantes: f.haas-dantes@gmx.ch oder 076 584 84 58

Die Führung wird den Mitgliedern des Forums offeriert, Nichtmitglieder bezahlen 20.- Franken.


Lektüre-Gruppe

Seit Februar 2014 besteht unter der Leitung von Fabienne Haas Dantes und in Zusammenarbeit mit Nicola Schmid eine Lektüregruppe. Die Beteiligten treffen sich alle 14 Tage in der ägyptologischen Bibliothek und lesen derzeit Texte aus der Nachamarnazeit. Die weitere Wahl der Texte erfolgt nach Absprache mit den Teilnehmenden.
Interessenten können sich bei Fabienne Haas Dantes melden: fabienne.dantes@yahoo.de oder 076 584 84 58


9. Zürcher Ägyptologie-Workshop (ZÄW): "Tutanchamun und seine Familie"

Referent: Dr. M. Traugott Huber (Zürich)
Organisation: Dr. des. Nicola Schmid-Dümmler, lic.phil. Fabienne Haas Dantes
Datum:Sa 14. Oktober 2017, 10.30-12.00 Uhr, Seminar für Griech. und Lat. Philologie (Rämistr. 68)

Der Autor des Ende 2016 erschienenen Buches „Who was the Father of Tutankhamun?“ geht mit den Workshop-Teilnehmenden der Frage nach, was vor 3350 Jahren in Amarna und später im Tal der Könige wirklich geschehen ist, indem er die Fakten aufzeigt und diese deutet. Folgende Fragen sollen dabei beantwortet werden:
War die Mutter Tutanchamun’s königlichen Geblüts und wurde sie später sogar Pharao? Warum weist die Mumie, welche aufgrund der DNA-Analyse als seine Mutter gilt, massive Verletzungen im Gesichtsbereich auf? War der Vater von Tutanchamun tatsächlich Echnaton, wie es die Mehrheit der Fachleute heute behauptet? Oder war Tutanchamun vielmehr sein jüngerer Bruder und Amenophis III dessen Vater, wie es viele Gelehrte früher glaubten? Oder stimmt beides nicht? Wie kam es zu den ungewöhnlichen Umständen der Bestattung in KV55, z.B. dass es viele Hinweise auf ein Frauenbegräbnis gibt, es sich aber um eine männliche Mumie handelt?
Ausgehend von der königlichen Entourage wird aufgezeigt, wer als Mutter von Tutanchamun gelten darf, und die Identität der Mutter führt auf die Spur seines Vaters. Danach soll erörtert werden, welche Umstände zum frühen Tod beider Eltern im Alter von rund 20 Jahren geführt haben. Eine entscheidende Rolle könnten dabei Nofretete und der rätselhafte Semenchkare gespielt haben. Oder handelt es sich um ein Komplott um die Macht und das Ränkespiel der späteren Pharaonen Eje und Haremhab?

M. Traugott Huber freut sich, möglichst viele Teilnehmende an diesem Workshop zu begrüssen und beim anschliessenden Mittagessen diese und weitere spannende Fragen zu diskutieren.

Anmeldung bis zum 1.10.17 an f.haas-dantes@gmx.ch mit Angabe mit/ohne Mittagessen


Kurse an der Volkshochschule Zürich

Anmeldung direkt bei der VHSZ: www.vhszh.ch

Altägyptische Mythologie

Datum:Di 5.9 - 26.9, 4x
Zeit, Ort:19.30 - 21.00 Uhr, Uni-Zentrum Zürich
Referentin: Fabienne Haas Dantes
Kursnummer: 17S-0350-38

Die seit 3000 Jahren tradierte Mythologie des Alten Ägypten eröffnet uns einen wertvollen Zugang zur vielschichtigen Götterwelt und dem antiken Weltverständnis. Aspekte und Erscheinungsformen der Götter erhalten durch die Mythen ihre Bedeutung und Erklärung. Einst Instrument, die Entstehung der Welt sowie astronomische Phänomene und Rituale zu begründen, liefert uns noch heute die altägyptische Mythologie Antworten auf globale Sinnfragen und Moral zwischenmenschlicher Beziehungen.


Pharaonische Persönlichkeiten: Die altägyptischen Dynastien im Überblick

Datum:Mi 22.11 - 13.12, 4x
Zeit, Ort:19.30 - 21.00 Uhr, Uni-Zentrum Zürich
Referentin: Fabienne Haas Dantes
Kursnummer: 17W-0350-31

Die Könige des Alten Ägypten verkörperten ein Wesen zwischen Gott und Mensch. Anhand ihrer Hinterlassenschaften in Form von Tempelbauten, Grabanlagen, Textzeugnissen und Statuen lassen sich die Regierungen der Pharaonen nachzeichnen.
Sie erhalten einen fundierten Überblick über die Geschichte Ägyptens, beginnend mit dem ersten fassbaren König in der Frühgeschichte, der Amarnazeit unter Echnaton, bis hin zur griechisch-römischen Herrschaft unter Kleopatra VII. und Cäsar.